Elektrodynamisches Quotienten-Meßwerk

elektrodynamisches Meßwerk
Abb. 1: Quotienten-Messwerk (Firmenbild H&B)
 

Das elektrodynamische Quotienten-Meßwerk nach Abbildung 1 zeigt unmittelbar den Phasenverschiebungswinkel zwischen Wechselstrom und Wechselspannung an. Das eine feste Spulenpaar S1 (Abb. 2) liegt mit der Wechselspannung über Wirkwiderstände (Wirkspannungspfad) in Phase, während das andere Spulenpaar S2 über Blindwiderstände (Blindspannungspfad) um 90 ° elektrisch verschoben ist.
Eine richtkraftlose Drehspule S wird vom Wechselstrom (Strompfad) durchflossen, dessen Phasenverschiebung gegen die Wechselspannung angezeigt werden soll. Sind Wechselstrom und Wechselspannung in Phase, so hat das Feld der senkrecht angeordneten Wirkspannungsspulen und das Feld der Drehspule gleichzeitig seinen Höchstwert, und die Drehspule stellt sich in Richtung des senkrechten Spulenpaares.



Abb. 2: Schaltung Quotienten-Messwerk

Eilt der Wechselstrom der Wechselspannung um 90° nach, so hat das Feld der waagerecht liegenden Blindspannungsspulen gleichzeitig mit dem Feld der Drehspule seinen Höchstwert, und die Drehspule stellt sich waagerecht. Ist der Wechselstrom weder mit der Wirkspannung noch mit der Blindspannung in Phase, so nimmt die Drehspule eine entsprechende Zwischenstellung ein.


 ❮ Messbrücken    Vibration ❯ 

© 2002-2018 www.alte-messtechnik.de * Text und Bilder unterliegen dem Urheberrecht  * Letzte Aktualisierung: 08.08.2018